Gigi sucht Platz als Einzelprinzessin
Gigi

One thought on “Gigi sucht Platz als Einzelprinzessin

  1. Gigi lebte bis zum Frühling ‘21 als Einzelkatze bei einer älteren Dame, welche leider verstarb. Ausgemergelt, unkastriert, krank und verängstigt war Gigi damals – ein neuer Fall für die Tierschützerin und ihr Katzenhaus in Mijas/Malaga.

    YouTube Video: https://youtu.be/GSohXR4za64

    Zu Beginn war Gigi sehr scheu und hatte Angst vor den anderen Katzen und vor Menschen. Seither sind einige Monate vergangen und Gigi ist sichtlich aufgetaut und aufgeblüht. Ich durfte sie im Oktober anlässlich meines Besuches im Tierheim in Spanien persönlich kennenlernen und mich von ihrem feinen Charakter überzeugen.

    Nachdem Gigi es nach mehreren Wochen geschafft hatte, sich über die Treppe ins Erdgeschoss zu den anderen Gspänli zu begeben, zeigt sich ihr ruhiger und friedfertiger Charakter. Die anderen Katzen stören sie nicht mehr und auch Angst hat sie keine mehr vor ihnen. Sie zieht es jedoch vor, sich ihr eigenes Plätzchen zu suchen, von wo aus sie in Ruhe die anderen Büsis beobachten kann. Wir denken, dass sich Gigi als Einzelkatze besser eignet. Da die Fellnase kein aggressives Verhalten gegenüber den anderen Heimbewohnern äussert, wird sie sich ihre Freunde im neuen Zuhause im Freigang selber suchen.

    Zu den Menschen verhält sich Gigi anfangs noch scheu. Während unseres ersten halbtätigen Besuches iim Tierheim konnten jedoch Kinder und Erwachsene Gigi bereits streicheln. Hat sich Gigi einmal im neuen Heim eingelebt, welches sie mit ungeteilter Aufmerksamkeit als Einzelkatze geniessen darf, wird sie sich sicherlich sehr wohlfühlen.

    Gigi sucht ein Zuhause in einer grünen, verkehrsarmen Lage – keine Vermittlung in Wohnungshaltung – und in eine Familie ohne andere Katzen. Ältere Kinder, welche den artgerechten Umgang mit den Samtpfoten schon kennen, würden ihr auch Gefallen. Hauptsache ist, dass die neuen Besitzer ihr Geduld und Aufmerksamkeit schenken und Zeit für sie haben.

    Die hübsche Katzendame ist kastriert, gechipt, Fiv/Felv negativ getestet, geimpft und wird mit dem Internationalen Veterinärausweis abgegeben. Die Kostenbeteiligung beträgt CHF 380.- (inkl. Transport, Verzollung und ANIS-Registrierung in der Schweiz).

    Gigi befindet sich momentan noch in Malaga im Tierheim, welches wir dank regelmässiger Besuche persönlich kennen. Haben Gigi und wir Ihr Interesse geweckt?

    Unser Verein ArchePfoetli ist im Besitz einer offiziellen Handelsbewilligung und verfügt über die entsprechenden Einfuhrgenehmigungen in die Schweiz. Sobald Gigi adoptiert ist, kann sie innert kurzer Frist zu Ihnen reisen. Die Katzen werden durch unseren Verein offiziell verzollt und an die Adoptanten an einem vorgängig vereinbarten Treffpunkt in der Schweiz übergeben.

    Möchten Sie mehr über die freundliche Fellnase und den Ablauf der Adoption erfahren? Dann wir uns auf deine Kontaktaufnahme und beantworte gerne deine Fragen. Kontaktperson bei ArchePfoetli: Priska Steiner, kontakt@archepfoetli.ch

    INFORMATION – Die Kostenbeteiligung – abzüglich Verzollung und ANIS-Registrierung – kommt dem Katzenhaus Asociación Huella Felina Mijas zugute. Die Aufnahme künftiger Strassenkatzen, tierärztliche Versorgung, Futter und Transport werden damit finanziert. Ein wichtiges Anliegen sind die dringend notwendigen Kastrationsaktionen, die der unkontrollierten Vermehrung der Strassenkatzen Abhilfe schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.