papi_patenschaft
Papi Patenschaft

One thought on “papi_patenschaft

  1. Papi lebte ursprünglich als Strassenkatze in Mijas/Südspanien. Das Leben in den Strassen ist gefährlich und so kam es, das Papi von einem Motorrad angefahren und vom Fahrer verletzt liegengelassen wurde. Zum Glück gab es Menschen, die das Unglück beobachteten und Mari Luz wurde kontaktiert.

    Trotz seiner Verletzung gelang es Mari Luz und ihren Helfern nur schwer, den armen Papi einzufangen. Nach einem Aufenthalt in der Klinik durfte Papi zu Mari Luz ins Katzenhaus einziehen, wo er unterdessen schon seit einigen Jahren lebt. Geblieben ist der verkrüppelte Hinterlauf als Folge des Unfalls.

    Im Katzenhaus sorgt Mari Luz dafür, dass es an Papi an nichts mangelt. Trotzdem ist er der scheue Kater geblieben, denn die wahrscheinlich schlimmen Erlebnisse auf der Strasse haben ihn für sein Leben geprägt und sein Vertrauen in die Menschen hat nachhaltig gelitten.

    Leider sehen wir für Papi keine Möglichkeit, ihn zu vermitteln, sodass er bis zum Schluss in der Obhut des Katzenhauses bleiben wird. Mit einer Patenschaft helft ihr uns aber, weiter für ihn zu sorgen, sodass es ihm nie an Futter, Wasser und medizinischer Versorgung fehlen wird.

    Unterstützt du Papi mit einer jährlichen Patenschaft von 450 Euro?

    Spendenkonto: Asociación Huella Felina Mijas, Calle Cipres de Mijas Golf Num 1, Logomar Golf D8, 29649 Mijas (Malaga), IBAN: ES45 2103 0251 7300 3001 1938 // Bitte Vermerk „Sponsorship Papi“ anfügen. Danke!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.